Hotels

Gäste kommen, Gäste gehen. Zurück bleibt Abfall, und der muss entsorgt werden. Gut gepresst geht das am besten. AGU direkt zeigt Ihnen, wie Sie mit Müllpressen Kosten sparen.

Sie befinden sich hier: Home | Branchen | Hotels

Restmüll und Wertstoffe bringen Sie am besten gut gepresst im Container unter

In der Hotellerie fallen in der Regel mehrere Abfallsorten an: Restmüll, Papier, Folien, andere Verpackungsmaterialien sowie ggfs. Blechdosen und Kanister. Die größten Kosten beim Entsorgen verursacht hier meistens der Restmüll. Verpackungsmüll stellt die Betreiber nur selten vor Kosten-, sondern eher vor Platzprobleme. Ist eine Außengastronomie vorhanden, kann der Abfall, besonders im Sommer, zusätzlich zu einem Hygiene- oder Geruchsproblem werden.

Mit gut gepressten Abfällen und Wertstoffen können Sie dauerhaft  bis zu 80 Prozent* Entsorgungskosten sparen.

Um das zu erreichen, gibt es verschiedene Herangehensweisen:

1. Müll direkt in den Container pressen: Möchte man den Arbeitsaufwand für die Verdichtung möglichst gering halten und verschiedene Personen (auch ohne besondere Einweisung) an der Maschine beschäftigen, kommen eigentlich nur die Containerpressen EPC infrage. Hier werden, je nach Müllsorte, die entsprechenden Container in der Containerpresse EPC platziert und direkt in die Container hinein verdichtet (siehe Animation). Die Container werden hierbei durch spezielle konstruktive Maßnahmen vor Beschädigung geschützt.

2. Wertstoffe zu Ballen pressen und Restmüll im Abfallspezialsack verdichten. Einen Schritt weiter geht man mit der Universalpresse DBU. Mit dieser Maschine kann man verschiedenste Abfallsorten verdichten: Denn die DBU kann wahlweise Papier, Verpackungsmüll und Blechprodukte zu Ballen pressen oder auch Restmüll in Abfallspezialsäcken verdichten. 

Der Arbeits- und Bedienungsaufwand ist bei der Universalpresse DBU für das Personal im Vergleich zur Containerpresse etwas höher. Aber: Der etwas höhere Arbeitsaufwand wird zum einen durch eine bessere Verdichtungsleistung kompensiert und zum anderen erreicht man z. B. durch die Verdichtung des Restmülls in den verschließbaren Abfallspezialsack eine deutlich verbesserte Hygiene im und am Container.

Die Universalpresse DBU gibt es auch als Mehrkammervariante, mit der man (theoretisch) unendlich viele verschiedene Müllsorten getrennt parallel verdichten kann.

3. Ausschließlich Wertstoffe zu Ballen pressen. Möchte man nur Fest-, bzw. Wertstoffe wie Papier, Pappe, Blech und Folien verdichten, empfehlen wir die Ballenpresse EPB. 

4. Ausschließlich Restmüll verdichten. Möchte man nur den Restmüll verdichten, kann man bedenkenlos ausschließlich die Absackvorrichtungen DBA und DBA mini einsetzen.

Kostenlose Müllpressen-Hotline: 0800 8076001

Schnellinformation: AGU direkt empfiehlt für die Hotelbranche

  • Restmüll pressen Sie sicher, hygienisch und "appetitlich" mit unserer Universalpresse DBU oder unserer Absackvorrichtung DBA bzw. DBA mini in vorbereitete Abfallspezialsäcke.
  • Die Containerpresse EPC 1100 oder die Universalpresse DBU eignen sich zum problemlosen Pressen von Papier und Pappe, von Restmüll, PP/PE und Produkten mit dem Grünen Punkt.
  • Die Universalpresse DBU und die Ballenpresse EPB verpressen zusätzlich Blechprodukte, wie Konservendosen oder auch Kanister.
  • Wenn Sie in überschaubaren Mengen ausschließlich Papier, Pappe, Folien und Blech (und keinen Restmüll) pressen möchten, nutzen Sie am besten die Ballenpresse EPB. Wir beraten Sie gerne.
  • Die Universalpresse DBU ist eine Kombination aus der Ballenpresse EPB und der Absackvorrichtung DBA und verpresst Restmüll, Papier und Pappe, PP/PE sowie Blechprodukte und Produkte mit dem Grünen Punkt.

Tipp: Bitte beachten Sie: AGU direkt entwickelt für Hotels gerne auch Sonderanlagen. Diese Sonderanlagen kann AGU direkt ganz individuell auf die besonderen Bedingungen in Ihren Hotels ausrichten. Dies betrifft die Arten des anfallenden Mülls genauso wie etwa die Entwicklung besonders platzsparender Anlagen. 


für Hotels relevante Maschinen: